Schloßhexen Donaueschingen e.V.

Wie alles begann

1983 setzten sich einige Kinder um die 12 / 13 Jahre alt zusammen und setzten eine Idee in die Tat um.

Da es zu dieser Zeit keine Möglichkeit gab bei den zwei Hexenvereinen der Stadt  donaueschingen einzutreten, wurden die "ESCHINGER JUNGHEXEN" gegründet. 

Mit einem schwarz weiß karierte Oberteil liefen die ca. 10 Jungen in Donaueschingen  am Kinder- und auch am großen Umzug mit. Damals noch Mit gewöhnlichen Plastikmasken.

 

Im Darauf folgenden Jahr traten wir dann schon mit selbst entworfenen und gebauten Gipsmasken auf.

Jahr um Jahr nahm die Zahl der Mitglieder stetig zu. Damals wurden die Häser alle selbst angefertigt.

 

1988 wurde dann ein neues Häs und eine Holzmaske fällig.

Da die Mitglieder Anzahl und Durchschnittsalter immer mehr zunahmen wollten wir nicht mehr als Junghexen laufen.

In Zusammenarbeit mit der Bastelstube in Donaueschingen wurde die bis heute sehr markante und beliebte Maske mit einer großen Hakennase entworfen und von Herrn Schenker in Handarbeit hergestellt.

Das Gestell, Tuch und der Hanf mussten alle selbst Fertigen.Die Oberteile wurden Rot mit rot-schwarz karierten Flecken, damit jeder die Verbindung zu den Junghexen erkennen konnte. Rock und Schürze wurden auch verändert. Leicht spöttisch wurden wir oft mit Fußball Hexen betitelt.

 

Später (1992) wurden dann die Flecken in grün und schwarz geändert und bis heute beibehalten.

 

Durch den Beitritt in die Havarie Faschingsgesellschaft CH wurden dann fast Jährlich 2 Umzüge und Narrentreffen in der Schweiz im Schlosshexen Programm fest integriert. Durch die ca. 8 Veranstaltungen in Deutschland und die 1-2 Veranstaltungen in der Schweiz zogen wir natürlich viele neue Mitglieder an. So wuchsen wir in wenigen Jahren mal bis zu 50 Aktiven und einige Passive Hexen heran.

 

1996  Feierten wir dann unser 11 jähriges bestehen in der alten Donauhalle B. Mit 20 Schweizer Guggenmusiken und zahlreichen deutschen Hexenvereinen wurde der Umzug und der Jubiläumsball ein riesiges Spektakel welches sicherlich jedem Anwesenden, sowohl als Zuschauer wie auch als Akteure als "Supersache" in Erinnerung geblieben sein. Damit wurde wohl auch jedem klar das die Schloßhexen Donaueschingen nicht mehr nur so ein kleiner Hexenhaufen sind. Jahrelang veranstalteten wir Rocknächte in der Donauhalle und im Sternensaal oder auch  Olympiaden für Vereine. Im Herbstfestverlauf stehen wir seit mehr als 20 Jahren auch als verlässliche Adresse für was zu Trinken und gute Stimmung mit Musik.

 

2010 feierten wir mit einem unvergesslichen Jubiläumsball in der Bürgerhalle Aasen zu unserem 25 Jährigem bestehen. Da wurde bis in den frühen Morgen kräftig gefeiert. Wo auch die netten Anwohner mit ihrer Geduld und Verständnis dazu beigetragen haben.

 

Heute erfreuen sich die Schloßhexen an einer ansehnlichen Mitgliederzahl und auch der Narrensamen kann sich sehen lassen.